Home » Pimp my Brot #2 – Karottenaufstrich

Pimp my Brot #2 – Karottenaufstrich

 

Es gibt wohl kaum ein Lebensmittel, das so viel kulinarische Bodenständigkeit vermittelt wie das Brot. Gerade hier in Deutschland ist es ein Nahrungsmittel mit jahrtausendelanger Tradition und schier unendlicher Vielfalt. Deutschland gilt als Land, in dem die meisten Brotsorten weltweit gebacken werden – das wollen wir zelebrieren. In unserer Serie “Pimp my Brot” stellen wir euch Aufstriche und Kreationen vor, mit denen ihr dem guten deutschen Brot die Krone aufsetzen könnt – simpel, schnell zubereitet, günstig aber raffiniert im Geschmack: Heute ein Aufstrich aus Karotte und Sesam. Von Marcel Hajnal

Butter, Frischkäse, Wurst, Marmelade, Käse, Schinken, Nutella, Honig. Viel mehr Abwechslung kommt bei den meisten nicht aufs Brot. Vorallem Gemüse findet kaum Verwendung als Brotbelag. Dabei eignen sich sehr viele Obst- und Gemüsesorten hervorragend zur Herstellung ausgefallener und abwechslungsreicher Brotaufstriche – sobald man sie in ihrer Konsistenz verändert und mit anderen Geschmackskomponenten ergänzt.  Heute zeigen wir euch wie man aus Karotten mit etwas Chili und Sesam im Handumdrehen einen unkoventionellen wie kalorienarmen und vitaminreichen Brotaufstrich herstellt.

Das braucht man:

  • 250g Karotten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100ml Orangensaft
  • 2 EL Sweet Chili Sauce
  • 2EL gerösteter Sesam
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Und so wird’s gemacht:

Karotten schälen und grob würfeln. In einem Topf mit etwas Olivenöl anschwitzen. Mit einer Prise Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen, dann mit  dem Orangensaft ablöschen und soviel Wasser angießen, dass die Karotten gerade so bedeckt sind. Karotten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sie weich sind. Kurz abkühlen lassen und mit einem Kartoffelstampfer oder dem Pürierst zu Püree verarbeiten. Frühlingszwiebel in sehr feine Ringe schneiden und zusammen mit dem gerösteten Sesam unter das Karottenpürree geben. Das Ganze mit der Chilisauce, eventuell noch etwas Orangensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Der Aufstrich passt sehr gut auf dunkle, kräftige Brotsorten mit Kernen oder nussigen Aromen und eignet sich auch super als Alternative für Butter auf einem Käsebrot. Der Aufstrich hält sich abgedeckt im Kühlschrank mindestens eine Woche.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Paperblog Küchenblogs Top Food-Blogs
Kuechenplausch