Home » Weihnachten auf Peruanisch: Chocolatada

Weihnachten auf Peruanisch: Chocolatada

 

Der glitzernde Weihnachtsbaum, schneebehangende Tannenzweige, ein deftiges Festmahl und Weihnachtsplätzchen in Hülle und Fülle. Die heimelige Anmut der Weihnachtszeit lässt uns schnell vergessen, dass unsere Traditionen nur einen ganz speziellen Weg darstellen, die Weihachtszeit zu zelebrieren. Doch wie feiern Menschen tausende Kilometer entfernt das Fest der Liebe – abseits von Schnee, Kälte und deutschen Traditionen? Wir haben unsere Kontakte ins größte  Food-Archiv der Welt genutzt und Foodbloggerin Morena aus Peru darum gebeten, uns einen kleinen Einblick in die weihnachtlichen Eigenarten ihres Landes zu gewähren – natürlich mit kulinarischem Fokus.

“In Peru feiern wir den ganzen Dezember über Weihnachten, auch wenn das große Festmahl erst am Abend des 24. und des  25 Dezembers stattfindet. Die besondere Stimmung spiegelt sich jedoch schon in den Wochen zuvor gerade in den traditionell zubereiteten Gerichten wieder. Viele landestypische Weihnachtsrezepte haben wir in Peru nicht, (meistens gibt es Truthhahn mit Bratensauce, Süßkartoffelpüree mit Marshmallows und Apfelmus, so wie in Amerika), aber eines ist hier dann doch einzigartig: Unsere Liebe für italienischen Panettone und heiße Schokolade im Dezember. Das ist eigentlich sehr skurril, denn die Weihnachtszeit liegt bei uns mitten im Sommer. Doch trotz des heißen Wetters wäre Weihnachten nicht Weihnachten ohne eine dampfende Tasse heißer Chocolatada, die bereitet man folgendermaßen zu:”

Zutaten: 

  • 900 ml Wasser
  • 120 Gramm gehackte Schokolade
  • 4 Gewürznelken
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Dose ungesüßte Kondensmilch
  • 2 Teelöffel Vanillemark
  • 1/2 Teelöffel geriebene Muskatnuss
  • Zucker zum Abschmecken

Zubereitung:

Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und  zusammen mit den Nelken und den Zimtstangen für 10 Minuten köcheln lassen. Die Schokolade dazu geben und köcheln lassen, bis sie geschmolzen ist. Kondensmilch, Vanille und Muskatnuss ebenfalls hinzufügen und mit Zucker abschmecken. Wem die Chocolatada zu dünnflüssig ist, der rührt einen TL Stärke in einem EL Wasser an und gibt ihn zur noch köchelnden Flüssigkeit. Um die Chocolatada zu verdünnen, eignet sich am besten normale Milch.

Mit einer Haube aus geschlagener Sahne, Zimtpulver und Schokoraspeln dekorieren und sofort servieren.

 

Herzlichen Dank an Morena von Peru Delights für die kurze Einführung in die peruanische Weihnachtszeit. Wir legen euch ans Herz, auch mal auf ihrer Seite vorbeizuschauen, die viele südamerikanische Rezepte bereithält, die ihr in der Form wahrscheinlich noch nie probiert habt.

¡Muchas gracias!

One Response to “Weihnachten auf Peruanisch: Chocolatada”

  1. Lili sagt:

    Okay, das wird heute sofort ausprobiert! Gewürzte Schokolade ist sowieso mein absoluter Liebling und ich bin meist sehr traurig, dass es die nur im Winter gibt. Aber auf die Idee, Trinkschokolade zu würzen, bin ich bisher nicht gekommen. Yummy!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Paperblog Küchenblogs Top Food-Blogs
Kuechenplausch