Home » Beef-Burger Japan-Style

Beef-Burger Japan-Style

 

Beef-Burger Japan-Style

Der Burger ist eine tolle Erfindung, denn er lässt dem Koch so viel kreativen Spielraum wie kaum ein anderes Gericht. Was man zwischen die zwei Weißbrot-Hälften klemmt, darf ohne Hemmungen jederzeit neu definiert werden. Unsere Burger-Kreation kreuzt Perlen der japanischen Küche und klassisch amerikanische Burger-Elemente, verbunden durch eine würzige Teriyaki-Mayonnaise. Von David Seitz

Der Japan-Beef-Burger basiert auf einem klassischen Burger-Rezept mit Rindfleisch-Patty. Das wars aber auch schon. Tomaten? Runter! Rohe Zwiebeln? Runter! Ketchup? Runter! Stattdessen geben wir ihm einen markanten japanischen Einschlag mit auf den Weg, verzichten dabei jedoch nicht auf die obligatorische Fettigkeit, für die die puristische japanischen Küche ja eher nicht bekannt ist.

Zutaten für 4 Burger

  • 4 Burger-Brötchen
  • 400 Gramm Rinderhackfleich
  • 1 hartes Brötchen
  • 200 Gramm Austernseitlinge
  • 50 Gramm eingelegter Ingwer (Gari)
  • 50 Gramm eingelegter japanischer Rettich (Oshinko)
  • 20 ml Teriyaki-Sauce (Sojasauce + Zucker + Mirin + Knoblauch)
  • 100 ml Mayonnaise (Eigelb + Senf + Zitronensaft + Öl + Salz&Pfeffer)
  • 1 große Zwiebel
  • 20 Gramm Zucker
  • Sonnenblumenöl

Karamellisierte Zwiebeln

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zucker einstreuen und leicht karamellisieren lassen. Zwiebelringe dazu geben und etwa 5-10 Minuten goldbraun darin schmoren lassen.

Gegrillte Austernseitlige

Austernseitlinge vom dicken Stielansatz befreien und putzen. Ungewürzt auf einem Kontaktgrill (sonst: Pfanne) von jeder Seite 4 Minuten grillen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und (falls vorhanden) mit japanischem Sansho-Pfeffer würzen.

Teriyaki-Mayonnaise

Mayonnaise nach diesem Rezept zubereiten und kalt stellen. 50 ml Sojasauce, 15 Gramm Zucker, einen Schuss Mirin und eine halbe Zehe Knoblauch zusammen dicklich aufkochen. Etwa 10 Minuten abkühlen lassen und 2 EL unter die Mayonnaise rühren.

Beef-Pattys

Das Brötchen in Wasser aufweichen, dazu wie einen Schwamm zusammendrücken und vollsaugen lassen. Mit der Hand zerrupfen und unter das Rinderhackfleisch mischen. Mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Sojasauce würzen und gut vermengen. Mit der Hand je nach Belieben 4 feste Pattys formen. 3 El Sonnenblumenöl stark erhitzen und die Pattys von beiden Seiten 3 Minuten scharf anbraten.

Der Burger

Burgerbrötchen aufschneiden und mit den karamellisierten Zwiebelringen belegen. Patty darauf legen, anschließend nach Belieben die Pilze, fein aufgeschnittenen Rettich und Ingwer darauf verteilen. Den Brötchen-Deckel mit Teriyaki-Mayonnaise bestreichen und leicht von oben andrücken.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der Hansen-Mediengruppe

2 Responses to “Beef-Burger Japan-Style”

  1. Schönes Rezept… ich liebe solche Burgervarianten.

  2. Dang sagt:

    Tolles Rezept! Teste ich gleich mal aus heute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Paperblog Küchenblogs Top Food-Blogs
Kuechenplausch